Xanthos 1
Xanthos 2
Xanthos 3
Xanthos 4

Xanthos

Die antike Stadt Xanthos befindet sich 12 Km von Patara entfernt auf der Straße in Richtung Fethiye. Xanthos wurde am Flussufer des Xanthos Flusses (Esen Cayi) auf zwei Hügeln errichtet. Die Lykische Akropolis und die noch größere römische Akropolis liegen genau nebeneinander. In den Schriften über den trojanischen Krieg von Sarpedon und Homer wird sie als älteste Stadt bezeichnet.

Die Stadt, die um 546 vor Christus unter der Führung von Hargapos von den Persern belagert wurde, hat sich lange Zeit zur Wehr gesetzt. Am Ende haben die Anwohner von Xanthos erkannt, dass sie den Krieg verlieren werden, und haben sich alle gemeinsam auf dem Marktplatz der Stadt ins Feuer gestürzt. Dieses Ereignis ist als erster Massenselbstmord in die Geschichte eingegangen. Die Stadt wurde Jahre später von Anwohnern der Stadt, die sich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Stadt aufhielt, wieder errichtet.

Die interessantesten Gebäude in Xanthos befinden sich westlich des antiken Theaters. Das wichtigste unter diesen ist das Felsgrab von Harpy. Das Original dieses Felsengrabes befindet sich im Museum in London und stammt aus dem 5. Jahrhundert vor Christus.

Der Saklikent-Canyon und die antike Stadt Xanthos

“Willkommen sein, sich wohlfühlen - entspannen!”

Zum 2. Mal fühlten wir uns sehr wohl im Delfin Hotel. Mustafa, seine Frau und das gesamte Team zeigen ihren Gaesten immer, dass sie willkommen sind und das, wenn es sein muss, rund um die Uhr. Das leckere Frühstück mit Produkten aus Patara wird auf der Terrasse serviert, ein Omelett oder Spiegelei je nach Wunsch frisch zubereitet. Und das tolle ist, hier wird man auch noch mit einem Laecheln begrüsst, wenn man sich mal verschlafen hat. Die ruhigen Zimmer sind zweckmaessig eingerichtet und sauber. Die Klimaanlage funktioniert super, die Betten sind sehr gut. Rund um den schönen Pool und auf den Terassen gibt es viel Platz, auch wenn man sich einmal zurückziehen möchte. Durch die taegliche Einladung zum Tee um 17Uhr kommt man ganz leicht ins Gespraech mit den anderen Gaesten, lernt sich kennen und so ergeben sich interessante Gespraeche mit den internationalen Gaesten des Hotels, die dann auch nach dem Abendessen oft an der Poolbar fortgesetzt werden... Sprachbarrieren werden bei Mustafa ganz schnell abgebaut. Super leckeres und immer frisch zubereitetes Abendessen kann man im ebenfalls der Familie gehörenden nahegelegen St. Niklas geniessen. auf den naechsten Aufenthalt dort - womöglich im Maerz - freuen wir uns jetzt schon!

Maerz2011
Gästebuch lesen